Infoveranstaltungen & Ausbildungen

Seit 2005 gibt es den interkulturellen Hospizdienst Dong Ban Ja in Berlin. Sein Schwerpunkt liegt bisher auf Migranten aus asiatischen Ländern, die hier in Berlin oder Brandenburg leben. Die Unterschiede beim Umgang mit schweren Krankheiten und Sterben sind zwischen Kulturen von Europa und Asien sehr groß, beispielsweise von Deutschland und Korea, Vietnam, Indien, Nepal, China und anderen asiatischen Ländern. 

Dong Ban Ja hat drei festangestellte KoordinatorInnen, die Infoveranstaltungen organisieren und die interkulturelle Hospizarbeit aufzeigen, was unter hospizlicher Versorgung in der ambulanten kultursensiblen Altenhilfe zu verstehen ist und wie drei Koordinatoren dies im interkulturellen Hospiz umsetzen.

Es besteht an diesem Tag die Möglichkeit, einander zu begegnen, gegenseitige Erwartungen zu klären und Fragen zu beantworten. 

Dong Ban Ja Hospiz bildet die ehrenamtliche Hospizbegleitermit und ohne Migrationshintergrund aus. Die Ausbildung dauert mehr als 6 Monate und findet ein- oder zwei-Mal pro Jahr statt. Auf Wunsch findet der Unterricht in den jeweiligen Muttersprachen statt.